Lehrer-Coaching

Freiburger Modell (nach Prof. Joachim Bauer)

Das Freiburger Modell orientiert sich an einem Coaching-Konzept, das von Professor Joachim Bauer an der Freiburger Universität entwickelt und in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium Baden- Württemberg erprobt wurde.  Ziel der gemeinsamen Arbeit ist die Erweiterung der Beziehungskompetenz der Lehrer und der Aufbau einer Balance zwischen Folgen und Führen, zwischen Nähe und Distanz, zwischen Einfühlung und Strukturierung. In mehreren wissenschaftlichen Untersuchungen wurde die Wirksamkeit des Konzepts belegt. Eine Zertifizierung durch Professor Bauer und die IPU Berlin ist erfolgt. Rahmen 6 Sitzungen, die über ein Schuljahr verteilt werden 120 Minuten je Sitzung 8 bis 12 Gruppenteilnehmer Teilnehmer aus einer Schule oder aus verschiedenen Schulformen (je nach Ankündigung) Ablauf kurze theoretische Einblicke in die 5 verschiedenen Themenfelder individuelle Fragen Erfahrungsaustausch der Lehrerinnen und Lehrer Balint-Gruppen orientierte Reflexions-Gruppen Themenfelder Informationen zu Auswirkungen von Beziehungserfahrungen auf die Gesundheit Persönliche Einstellungen: Identität und Identifikation Beziehungsgestaltung zu Schülern/Schülerinnen Beziehungsgestaltung mit Eltern Spaltungstendenzen versus kollegialer Zusammenhalt Kosten 30 Euro pro Person und Sitzung Fortbildungspunkte Akkreditierung von der Hessischen Akademie für Lehrkräfte beantragt  
Kristina Zaruba - Dorotheenstraße 40 - 61348 Bad Homburg
Beratung in der Arbeitswelt Kristina Zaruba
zurück auf Angebot zurück auf Angebot